,

BIOTOPE

Baugrößen

Die Standardgrößen für Gegenstromanlagen in Schwimmteichen haben die gleichen Abmessungen wie alle anderen Standardpools: 5,1 x 2,6m. Diese werden bündig mit der Wasseroberfläche eingebaut, damit eine Abgrenzung des Schwimmbereichs gegeben ist.

Schwimmanlagen

Ausführungen für Einbau in Biotope oder Schwimmteiche – der so genannte Free-Water Pool: Wird sowohl mit Hydraulikantrieb oder standardmäßig mit direktem Turbinenantrieb hergestellt. Weiters besteht auch die Möglichkeit, eine der 4 Varianten von Swim-Machines in offene Gewässer einzubauen. Diese werden dann im Bereich des Einstiegsteges angebracht.

Wasserreinigung

Die Wasserreinigung in Biotopen oder Schwimmteichen kann über ein Aktiv – Sauerstoff – Granulat erfolgen. Dies wirkt zusätzlich belebend für Amphibien, Fische und Pflanzen. Außerdem hebt es den Selbstreinigungseffekt des Wassers und reduziert den Feinalgenwuchs. Der Einsatz von Venturi Swim Machines fördert Schwebstoffe in die Regenerationspflanzenzone, damit wird die Schwimmzone sauber und die Wasserregeneration aktiviert.

,

Warum Schwimmen?

Schwimmen

  • Fitness bis ins hohe Alter
  • Bewegung bei Gelenksentlastung
  • Ideale Rückenstärkung, Prävention gegen Bandscheibenprobleme
  • Höchster Energie ( Kalorien ) Verbrauch bei Ganzkörperbewegung (Figurtraining)
  • Herz Kreislauftraining ohne Belastung des Bewegungsapparates
  • Regeneration
  • Idealer Leistungssport (Aquathlon, Triathlon, Long Distance Schwimmen)

Aqua Jogging

  • Fitness bis ins hohe Alter
  • Regeneration und Stärkung, auch bei und besonders nach Verletzungen im Bein- und Hüftbereich hoher Energieverbrauch (Kalorien)
  • Besonders Beine-, Po- und Bauchtraining
  • Herz-Kreislauftraining mit geringer Gelenksbelastung
  • Rückenstärkung

Schwimmer haben…

  • Die besten Figuren
  • Kaum Gelenks- und Rückenprobleme
  • Einen Sport, den sie bis ins hohe Alter ausführen können
  • Entspannung und Wellness bei hoher Fitness

Einfluss des Schwimmens auf den menschlichen Körper

Durch die Schwerelosigkeit werden

  • Muskeln der Wirbelsäule
  • Hals-, Schulter- und Rückenmuskulatur
  • Hüft-, Knie-, Fußgelenk und Fußgewölbe entlastet

Damit eignet sich das Schwimmen besonders bei Problemen des Bewegungsapparates, bei Verletzungen und der Rehabilitation. Allerdings muss dabei auf die richtige Wahl der Schwimmart geachtet werden. Das Rückenschwimmen
und das Kraulschwimmen sind hierbei besonders wertvoll, da es bei richtiger Anwendung zu einem sehr erholsamen und entspannten Schwimmen kommt.

Richtiges Brustschwimmen wird aufgrund der Komplexität dieser Schwimmart von den wenigsten richtig beherrscht und führt daher meist zu Beschwerden bei längerem Verharren in diesem Schwimmstil. „Richtiges, gesundes Schwimmen ist leicht erlernbar, besonders in einem Schwimmkanal.“

Beim Schwimmen erfolgt eine Lockerung der zur Verspannung neigenden Muskelpartien. Der Muskelquerschnitt und somit das Kraftniveau kann bei richtigem Training verbessert werden. Hier finden neben dem Schwimmen auch Aqua- Jogging, Aqua- Cycling oder andere Formen der Aquagymnastik ihre Anwendung. Infolge der Aktivierung vieler Muskelgruppen kann durch das Schwimmen ein Ausgleich von Haltungsschäden erfolgen. Ebenso werden muskuläre Dysbalancen durch regelmäßiges Schwimmen in mehreren Schwimmarten abgebaut bzw. vermieden.

, ,

Die richtige Pool-Länge

1.1 Standardbecken

Schwimmbecken ohne Gegenstrom- oder Schwimmkanalanlage

Wendezone

Wendezone 2 x 3m = 6m
Hobbyschwimmer 2 x 4,5m = 9m
Sportschwimmer 2 x 7m = 14m

Schwimmzone: 1 Schwimmzyklus = linker und rechter Armzug)

Gesundheitsschwimmer 1 1,0m
Hobbyschwimmer 1 1,5m
Sportschwimmer 1 2,0m

Beckenlänge = Wendezone (1+2) + Anzahl der Zyklen

z.B.: Hobbyschwimmer:
Wendezone (1+2) = 9,0m
5 Schwimmzyklen a 1,5m = 7,5m
Beckenlänge: 16,5m
Ihre Wahl:
Wendezone (1+2) = m
Schwimmzyklen a = m
Beckenlänge m

1.2 Gegenstrom-Schwimmkanal

Da Sie keine Wende machen müssen, benötigen Sie nur mindestens 4,5m Beckenlänge!

Somit ideal um PlatzGeldEnergie bei optimalem Schwimmvergnügen zu sparen.

2. Die Wahl der richtigen Poolart

2.1 Schwimmbecken: ohne Strömungskanaltechnik

Ein Hobbysportler benötigt bei z.B. 5 Schwimmzyklen (linker und rechter Armzug) eine Beckenlänge von mindestens 16,5m. Ein Gesundheitsschwimmer braucht im Vergleich mindestens 11m Beckenlänge (Berechnung siehe „Wahl der richtigen Beckenlänge“)

2.2 Schwimmbecken mit Gegenstromdüsen

z.B.: Jet-Düse bei 1000l/min (bei 3kW Leistung)

Eine punktuelle Einströmung erzeugt ein seitliches „Wegdrücken“ bei meist geringer Strömung zum „richtigen“ Schwimmen. Die Füße fallen leicht ab, ein Gleiten im Wasser wie beim entspannten Frischwasserschwimmen ist auch bei mehreren Düsen nebeneinander kaum möglich.

2.3 Schwimmbecken mit Turbinen – Gegenstromanlagen

z.B.: Venturi Swim Machine mit ein bis 4 Turbinen bei z.B. Venturi SM2 18.000l/min (bei ca. 3kW)

Breite Einströmung mit hohem Wasservolumen, dadurch „weich“ und durch die Strömungsbreite kein „Wegdrücken“ und somit entspanntes Schwimmen möglich. Bei Beckenlängen ab 5m wird der Wasserstrom über die ganze Körperlänge geführt, somit kein unangenehmes Absinken der Beine, eine Wasserlage wie beim Frischwasserschwimmen.

2.3 Schwimmbecken mit Strömungskanal-Technik

z.B. LDPOOL A4 mit 4 Turbinen, Schwimmbetrieb z.B. 10.000l/min (2,0kW) bis 50.000l/min (12,0kW)

Breite (bis komplette Beckenbreite) Einströmung mit nahezu laminarer Strömung geringstem Wellengang bei höchster Intensität bzw. Schwimmgeschwindigkeit. Kein seitlicher Verzug und keine Strömungslöcher durch diese Technik ermöglichen Relaxen und Training bis zur Vollendung gleichermaßen. Von Wellness, Fitness bis Hochleistungsschwimmen stellt dies einen grenzenlosen Genuss dar.

WASSER ist ein lebendiges aber zähmbares Medium, wenn man die richtige Technik einsetzt.

„MIT Venturi schwimmen Sie richtig“

 

1 Die Wahl der richtigen Venturi Gegenstrom-Schwimmkanal-Anlage

1.1 Fall 1: Sie haben bereits ein Schwimmbecken

Varianten:

Einsetzen einer Venturi Swim-Machine: für jedes Pool oder Biotop

Einsetzen eines LDPOOL Schwimmkanal Einbausatzes: Für jedes Pool (auch bei Folienauskleidung) ab 5,0 x 2,0m Optimale Strömung bei leichtem Einbau ohne die Beckenwände zu verändern.

Einbau eines LDPOOL Fertigpools: In jedes bestehende Pool oder Montageschacht ab 7,0 x 2,5m

Optimale Strömung bei stärkster Leistung

1.2 Fall 2: Sie haben noch kein Schwimmbecken

Vor Einbau eines Indoor oder Outdoor LD-Komplettpools mit Gegenstrom-Schwimmkanalanlage in Modulbauweise (von Komplettpool bis Wasseraufbereitung)

2. Die Wahl der richtigen Strömungstiefe, -länge

Für die Schwimmanwendung ist es wichtig, dass die gesamte Strömung mind. 4m vollflächig, gleichmäßig über die gesamte Schwimmzone in das Becken reicht.

Düsen, Wasserstrahl:

Bei Verwendung von Düsen, Wasserstrahl und ähnlichem wird dies meist nicht erreicht.

Venturi:

Über die gesamte Beckenlänge, da am Beckenende das Wasser abgesaugt wird.

LD-POOL Einbausatz-System:

Über die gesamte Beckenlänge, da am Beckenende das Wasser abgesaugt wird.

Venturi Swim Machine (SM1, SM2, SM3, SM4):

Über die gesamte Beckenlänge

Ist die Strömungslänge zu kurz, sacken die Beine ab und ein realistisches Schwimmen ist somit unmöglich.

3. Die Wahl der richtigen Strömungsgeschwindigkeit:

Nicht nur die Strömungsbreite und –Tiefe sind für ein entspanntes, kraftvolles Schwimmen wichtig, sondern auch die richtige Strömungsgeschwindigkeit. Für alle LDPOOL Gegenstromanlagen, egal ob Komplettpool oder Nachrüstanlage, ist eine Einstellung von leichter Strömung, für z. B. Rehab –Anwendungen, bis zu stärkster Strömung, für kraftvolles sportliches Schwimmen, gegeben.

Über die frei programmierbare Steuerung können Trainingseinheiten zusammengestellt werden. Die LD Pool-Anlagen sind von 0,1m/s bis 2,3m/s je nach Bautyp regulierbar ausgelegt. Dies entspricht einer sanften Strömung bis Weltrekordzeiten.

Biotope – Schwimmanlagen

Baugrößen

Die Standardgrößen für Gegenstromanlagen in Schwimmteichen haben die gleichen Abmessungen wie alle anderen Standardpools: 5,0 x 2,5m. Diese werden bündig mit der Wasseroberfläche eingebaut, damit eine Abgrenzung des Schwimmbereichs gegeben ist.

Schwimmanlagen

Ausführungen für Einbau in Biotope oder Schwimmteiche – der so genannte Free-Water Pool: Wird sowohl mit Hydraulikantrieb oder standardmäßig mit direktem Turbinenantrieb hergestellt. Weiter besteht auch die Möglichkeit, eine der 3 Varianten von LD – machines in offene Gewässer einzubauen. Diese werden dann im Bereich des Einstiegsteges angebracht.

Wasserreinigung

Die Wasserreinigung in Biotopen oder Schwimmteichen kann über Aktiv – Sauerstoff – Granulat erfolgen. Dies wirkt zusätzlich belebend für Amphibien, Fische und Pflanzen. Außerdem hebt es den Selbstreinigungseffekt des Wassers und reduziert den Feinalgenwuchs. Der Einsatz von LD-Machines fördert Schwebstoffe in die Regenerationspflanzenzone, damit wird die Schwimmzone sauber und die Wasserregeneration aktiviert.